10. Rauhnacht für Deinen Erfolg in 2021

3. Januar – Oktober

Ausgleich und Frieden finden

Sibylle Chaudhuri

2. Januar 2021

 

Zeige Dich in all Deinen Facetten

Bild von Thomas Hendele auf Pixabay
Bild von Thomas Hendele auf Pixabay

Die zehnte Rauhnacht ist energetisch mit dem Oktober verbunden. Der Oktober steht für Ausgleich. Die Natur zeigt sich in allen Facetten ihres Seins, sie präsentiert sich in ihrer ganzen Farbenpracht und beschenkt uns mit Obst in Hülle und Fülle. Das Licht der Sonne ist wärmt uns noch immer angenehm und schmeichelt unseren Augen. Die gesamte Stimmung ist sehr freundlich. Auch wenn die Nächte langsam länger werden, sind Tag und Nacht fast gleich lang.

 

Es ist an der Zeit, dass auch wir uns mit all unseren Facetten zeigen, dass wir uns erlauben ganz wir selbst zu sein und unserem Herzen, unserem höheren selbst, zu folgen. Auch hier bedarf es einer ausgeglichenen Herangehensweise. Einerseits gilt es, den Verstand immer wieder zur Seite zu packen und in uns hineinzuhören, zu lauschen, was unser Herz und unser Bauch uns zu sagen haben. Es gilt uns zu erlauben, unser spirituelles Potential zuzulassen und damit voll entfalten zu lassen. Es unterstützt unseren Verstand, Einsichten zu gewinnen, kreative Impulse zu setzen und Lösungen zu finden. Gleichzeitig benötigen wir die Fähigkeit unser Herz und unseren Verstand kooperieren zu lassen, um klare Entscheidungen zu treffen, welchen Weg wir einschlagen wollen, ohne dabei vorgetäuschten Harmonien, falschen Kompromissen und Illusionen auf den Leim zu gehen.

 

Aufgabe

Höre jeden Tag mindestens dreimal in Dich hinein. Du kannst es z.B. morgens nach dem Aufstehen tun, abends vor dem Schlafen und einmal zwischendurch.

 

  1. Setz Dich hin, schließe die Augen und konzentriere Dich auf Deinen Atem, um etwas zur Ruhe zu kommen. 
  2. Konzentriere Dich auf Dein Herz und auf Deinen Bauch.
  3. Wie fühlt es sich an? Welche Gefühle kannst Du wahrnehmen? Entspannt oder angespannt? Druck, Kribbeln? Warm oder kalt? Etc.
  4. Welche Emotionen kommen hoch und was könnte es sein, dass sie Dir mitteilen möchten?

 

Ausgleich durch Begegnung

Bild von Valentina Münzer auf Pixabay
Bild von Valentina Münzer auf Pixabay

Um uns mit all unseren Facetten zeigen zu können und in der Lage zu sein, diese für unseren Erfolg zu nutzen, müssen wir sie sehen und erkennen. Dafür benötigen wir unser Umfeld, die Begegnung mit anderen, die uns den Spiegel vorhalten. So können wir uns ganzheitlich erfassen und erkennen, was wir an uns akzeptieren und was wir noch ablehnen. Dann können wir daran arbeiten und mit uns selbst Frieden schließen, in die Balance kommen.

 

Bei der Begegnung mit anderen sind wir meist mitfühlend und vergebend. Wir, akzeptieren, verstehen und vergeben Fehler und verpasste Chancen bei anderen freimütig und freizügig. Mit uns selbst gehen wir meist leider wenig empathisch um. Wir haben eine unerreichbare Erwartungshaltung uns gegenüber und läuft etwas nicht unseren Vorstellungen gemäß, zieht unser innerer Kritiker hart ins Gericht mit uns selbst und straft uns verbal schonungslos.

 

Aufgaben

#1 Achte darauf, wie Du mit Dir selbst sprichst.

#2 Schenke Dir Deine eigene Empathie und gehe liebe- und verständnisvoll mit Dir um.

#3 Sorge gut für Dich selbst und achte darauf, dass auch Deine eigenen Bedürfnisse erfüllt werden, nicht nur die der anderen.

 

Im September denken wir oft an die warmen und langen Sommertage zurück. Unsere Gedanken sind nicht selten melancholisch, nostalgisch und vielleicht sogar reuevoll. Im Oktober akzeptieren wir langsam die Tatsache, dass die Tage kürzer und kühler werden und tragen die schönen Tage des Sommers in unserem Herzen. Die zehnte Rauhnacht und der Oktober fordern uns auf, dieses Konzept zu nutzen, um Frieden zu schließen.

 

Frieden schließen mit Dir und Deiner Vergangenheit

Bild von Gerd Altman auf Pixabay
Bild von Gerd Altman auf Pixabay

Die Vergangenheit ist vergangen, sie ist, was sie ist. Wir können sie nicht zurückholen, wir können sie nicht ändern, aber wir können aus ihr lernen und sie als Ressource nutzen.

 

Deine Vergangenheit mit all Deinen Erlebnisse und Erfahrungen, auch wenn Du sie damals oder heute negativ wahrnimmst, haben Dich zu dem Menschen gemacht, der Du heute bist. Du hast immer das getan, was Du in jedem gegebenen Moment mit Deinen Erfahrungen, Deinem Wissen, Deiner aktuellen Wahrnehmung tun konntest. 

 

Experiment

Schließe Frieden mit Deiner Vergangenheit, indem Du darauf vertraust, dass alles aus einem bestimmten Grund passiert ist, dass es kein gut oder schlecht, richtig oder falsch gibt. Alles ist einfach wie es ist und alles ist gut, so wie es ist. Es ist der Lernprozess Deiner Seele. Vertraue darauf, dass Du alles seinen richtigen Weg gehen wird und Du alles, was Du benötigst, um Aufgaben und Herausforderungen zu lösen, in Dir trägst. 

 

Um Frieden mit Dir selbst zu schließen hilft es Dir auch, Dein Selbstwertgefühl zu stärken

 

Aufgabe

Nimm abends 10 Minuten für Dich und schreibe in ein Journal oder Tagebuch. Beantworte Dir die folgenden Fragen:

  • Was war heute schön, was ist mir Schönes widerfahren?
  • Was habe ich heute geschafft?
  • Was hat mir Freude bereitet?
  • Was ist mir gut gelungen?
  • Wem habe ich heute mit einem Lächeln, einem Kompliment oder durch mein Zuhören, eine Freude bereitet?

 

Wenn wir liebevoll und verständnisvoll mit uns selbst umgehen, können wir das auch mit unseren Mitmenschen tun. Erkennen wir unsere eigenen Stärken und Werte, erkennen wir auch die unserer Mitmenschen. Wir können starke und enge Beziehungen zu anderen aufbauen.

 

Lass es Dir gut gehen.

Deine 

 

Sibylle

 

inner works for you

 

sibylle chaudhuri | coaching & training

email: info@sibylle-chaudhuri.com

www.sibylle-chaudhuri.com

 

Folge mir auf  Twitter

 

Rechtshinweis

Der Inhalt dieses Newsletters ist rein für informative und/oder lehrende Zwecke. Was Du tust, änderst oder lässt in Deinem Leben ist einzig und alleine Deine Entscheidung. Du alleine trägst die Verantwortung für Deine Entscheidungen und Dein Leben.

 

Der gegebene Inhalt kann kein Ersatz für professionelle medizinische, psychologische und/oder rechtliche Beratung, Diagnose, Behandlung oder Auskunft sein. Für entsprechende Anliegen Deinerseits suche bitte einen Arzt, Psychologen, Therapeuten, Anwalt, Steuerberater oder sonstige heilende und/oder beratende Berufstätige auf.

 

Der Inhalt ist geistiges Eigentum von Sibylle Chaudhuri und darf ohne Verweis auf Sibylle Chaudhuri nicht kopiert und für eigene werbende, berufliche und/oder veröffentlichende Zwecke genutzt werden.

 

  

© sibylle chaudhuri | inner works for you | coaching & training

 

 

Newsletter-Anmeldung

* indicates required
Email Format

Mit Bestellung des News-letters akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen, Cookie-Richtlinien und Nutzerbestimmungen dieser Website.

 

Neuer Blog:

Bekommst Du genug Umarmungen?

 

 

sibylle chaudhuri

inner works for you
coaching & training

Ratingen / Düsseldorf
info@sibylle-chaudhuri.de
www.sibylle-chaudhuri.com
Tel.: +49 (0)172 649 49 26