Schritt für Schritt zu Deinen Neujahrsvorsätzen

26. Januar 2020

 

Das Jahr ist schon – oder erst – ein paar Wochen alt, wie auch immer Du es sehen möchtest. Wie sieht es mit Deinen Neujahrsvorsätzen aus? Kommst Du voran? Oder hast Du schon aufgegeben?

 

Studien zeigen, dass mehr als 50% haben ihre Neujahrsvorsätze bereits bis Ende März aufgegeben.

 

Wie kommt das?

 

Na ja, es kann die unterschiedlichsten Gründe geben. Ein Widersacher kann sein, dass wir unsere Vorsätze zu klein wählen, nicht herausfordernd genug. Wir können schnell gelangweilt sein und werden ihnen nicht mehr nachgehen. Während es nicht hilfreich ist, unsere Ziele zu niedrig anzusetzen, kann es ziemlich frustrierend, überwältigend und sogar beängstigend sein, sich hohe Ziele zu setzen. So, oder so wirst Du Deine Vorsätze wahrscheinlich ehr oder später aufgeben.

 

Ich möchte heute nicht näher auf die zu klein gewählten Neujahrsvorsätze eingehen. Manchmal sind sie es wert, sie zu verfolgen, manchmal eben nicht und wir lassen es lieber. Entscheide Dich für etwas Großes, dass es Dir wert ist. Frage Dich, ob Du Deine Neujahrsvorsätze wirklich verwirklichen möchtest und höre auf Dein Herz. Der erste Gedanke, der auftaucht, kommt von Herzen, alle anderen Gedanken sind Dein Ego, das spricht.

 

Foto von Keith Johnston auf Pixabay
Foto von Keith Johnston auf Pixabay

Lass uns nun einen Blick auf die großen Entscheidungen werfen. Stell Dir vor, Du hast Dich entschieden, einen wirklichen hohen Berg zu besteigen. Du hast noch die ein solches Vorhaben unternommen und es ist aufregend und beängstigend zur gleichen Zeit. Also stürzt Du Dich in das Vorhaben, packst nur das Nötigste ein und eilst auf den Berg zu, Du willst einfach nur loslegen. Auf einmal stehst Du genau davor und es scheint, als ob Du mit der Nase direkt am Bergmassiv stehst. Du kannst nicht wirklich etwas sehen. Wie um alles in der Welt kommst Du hinauf?

 

I weiß, Martin Luther King Jr. sagte: „Mach den ersten Schritt im Vertrauen. Du musst nicht das gesamte Treppenhaus sehen, mach einfach den ersten Schritt.“

 

Ich stimme dem voll zu, dennoch wäre es gut, erst einmal das Treppenhaus zu finden, oder in unserem Fall den Pfad den Berg hinauf. Dann kannst Du den ersten Schritt machen, auch wenn Du nicht den ganzen Weg nach oben im Auge hast.

 

Foto von Sasin Tipchai auf Pixabay
Foto von Sasin Tipchai auf Pixabay

Wenn Du mit der Nase am Berg stehst, hast Du natürlich keine Ahnung, wie Du nach oben kommen sollst, wie auch. Manchmal ist der beste Weg nach vorne einen oder zwei Schritte zurück zu gehen und einen Blick auf den Berg in seiner ganzen Größe zu wagen – genieße die Landschaft. Entscheide, welcher Pfad der Beste für Dich nach oben ist, wo Du Deinen ersten Schritt tun möchtest. Aber eile mit Weile, überlege, ob Du Zwischenziele einplanen möchtest und denke an genügend Pausen. Genieße den Weg nach oben, genieße die Szenerie. Feier Deine Erfolge den Berg hinauf.

 

Fotos von Hermann Traub und StockSnap auf Pixabay

Auch wenn Du mal einen Schritt zur Seite oder zurücktreten musst, ist es okay. Schritt für Schritt wirst Du Deine Neujahrsvorsätze erreichen. Ob es nun schnell, oder langsam vorangeht spielt keine Rolle. Nimm Dir Zeit, gehe in Deiner eigenen Geschwindigkeit – Schritt für Schritt – und sei stolz auf Dich.

 

Noch ein Tipp auf den Weg: Du bist kein Versager oder Verlierer, wenn Du stolperst oder fällst. Steh einfach auf und bleib an Deinen Neujahrsvorsätzen dran. Du bist bereits einen Schritt weiter zum Erfolg.

 

Genieße den Weg und lass es Dir gut gehen, Deine

 

 

Sibylle

 

 

inner works for you

 

sibylle chaudhuri | coaching & training

email: info@sibylle-chaudhuri.com

www.sibylle-chaudhuri.com

 

Follow me on Twitter

 

 

Rechtshinweis

Der Inhalt dieses Newsletters ist rein für informative und/oder lehrende Zwecke. Was Du tust, änderst oder lässt in Deinem Leben ist einzig und alleine Deine Entscheidung. Du trägst die Verantwortung für Dein Leben.

 

Der gegebene Inhalt kann kein Ersatz für professionelle medizinische, psychologische und/oder rechtliche Beratung, Diagnose, Behandlung oder Auskunft sein. Für entsprechende Anliegen Ihrerseits suchen Sie bitte Ihren Arzt, Psychologen, Therapeuten, Anwalt oder sonstige Berater auf.

 

  

© sibylle chaudhuri | coaching & training

 

 

Newsletter-Anmeldung

* indicates required
Email Format

Mit Bestellung des News-letters akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen, Cookie-Richtlinien und Nutzerbestimmungen dieser Website.

 

sibylle chaudhuri

inner works for you
coaching & training

Ratingen / Düsseldorf
info@sibylle-chaudhuri.de
www.sibylle-chaudhuri.com
Tel.: +49 (0)172 649 49 26