18. März  2016

Bist Du aufmerksam?

 

 

 

 

„Der gegenwärtige Moment ist angefüllt mit Freud und Glück. Wenn Du aufmerksam bist, wirst Du es sehen.“

Thich Nhat Hanh

 

 

 

Ich schätze mich glücklich, dass mein Lebensweg immer von Tieren begleitet wurde. Sie geben mir so viel und vor allem erinnern sie mich stets daran, aufmerksam zu sein.

 

Hast Du schon einmal versucht, eine Katze zu streicheln und Deine Gedanken waren dabei ganz woanders? Wenn ich es wage das mit unserer Katzendame zu tun wird sie mich sofort auf meine Unachtsamkeit aufmerksam machen und mich kratzen oder beißen. Kann ich ihr das verübeln? Nein, natürlich nicht. Sie will nur, dass ich meinen Fokus voll und ganz auf sie richte. Gebe ich ihr meine ganze Aufmerksamkeit, wenn ich sie kraule, dann schnurrt sie glücklich vor sich hin. Auch ich kann dann den Moment so richtig genießen und es beruhigt meinen Körper und Geist.

 

In der Gegenwart eines Pferdes nicht aufmerksam und im Hier und Jetzt zu sein, kann sogar ziemlich gefährlich werden. In dem Moment, indem ich jedoch meine Aufmerksamkeit ganz auf das Tier und die Arbeit mit ihm lenke, ist es auch bereit mit mir zu co-operieren und wir können beide die gemeinsame Zeit genießen. Für mich ist es wie eine tiefe Meditation.

 

Dies sind nur zwei Beispiele, für die ich die Tiere und meine Freizeit gewählt habe. Dieses Prinzip gilt jedoch für alle Bereiche unseres Lebens.

 

 

Oft sind wir ganz einfach nicht glücklich mit dem, was wir tun weil wir mit unseren Gedanken woanders sind und dem „Hier und Jetzt“ keine Aufmerksamkeit schenken. Daher finden wir eine Besprechung vielleicht langweilig, kommen nicht in Einklang mit einem Kunden, verlieren die Kontrolle während wir mit unseren Partnern oder Kindern zusammen sind, etc.

 

Aufmerksam sein – Achtsamkeit üben

Richten wir unsere Aufmerksamkeit und unseren Fokus auf unsere aktuelle Tätigkeit und die Menschen, mit denen wir es gerade zu tun haben, geben wir allem einen höheren Stellenwert, die Menschen und die Angelegenheit werden wichtig. Wir leben im gegenwärtigen Moment und können genießen, was wir tun und mit wem wir uns beschäftigen.

 

Jemandem oder etwas unsere volle Aufmerksamkeit zu schenken – Achtsamkeit zu üben – gibt uns die Möglichkeit, unser Leben zu genießen und dankbar zu sein für das, was wir haben. Das macht uns glücklich, gibt uns innere Ruhe und schenkt uns Ausgeglichenheit. Der Extrabonus: Wir kreieren funktionierende zwischenmenschliche Beziehungen und erzielen bessere Ergebnisse in dem, was wir tun.

 

Beispiele:

1.     Lenken wir unsere volle Aufmerksamkeit auf die Themen und jeden einzelnen Teilnehmer einer Besprechung, verleihen wir all dem mehr Bedeutung und zeigen unseren Respekt. Die Stimmung verändert sich zum Positiven, es fällt uns leichter, an der Besprechung aktiv teilzunehmen und auf einmal wird alles interessanter, macht mehr Spaß und trägt Früchte.

 

2.     Schenken wir unseren Klienten im Gespräch unsere volle Aufmerksamkeit und konzentrieren uns ganz auf sie, zollen wir ihnen Respekt und zeigen, wie wichtig sie und ihr Anliegen uns sind. Wir können uns ganz auf sie einstellen, unsere Kommunikation wird bessere Ergebnisse erzielen – wir können eine Win-Win Situation kreieren.

 

3.     Sind unsere Gedanken bei unseren Kinder während wir Ihnen bei den Hausaufgaben helfen oder uns mit ihnen unterhalten, so gibt uns das die Möglichkeit, eine völlig neue Verbindung zu ihnen zu aufzubauen. Wir zeigen ihnen wie wichtig sie uns sind und dass wir sie und Ihre Herausforderungen ernst nehmen. All das kann helfen unsre Bindung zu ihnen zu festigen und ihr Vertrauen zu gewinnen.

 

 

Experiment:

Versuche einen Tag lang alles, was Du tust und jede Person, der Du begegnest, als das Wichtigste zu sehen, das es in diesem Moment gibt. Schenke ihnen Deine ganze Aufmerksamkeit und sei dankbar, dass es sie gibt.

 

1.     Wenn Du duschst, versuche alles genau wahrzunehmen. Wie fühlt sich das Wasser auf Deiner Haut an? Wie riecht Dein Duschgel oder Deine Seife und wie fühlt sich das auf Deiner Haut an? Was passiert beim Duschen mit Deinem Körper und Geist? Sei dankbar, dass Du sauberes und warmes Wasser zum Duschen hast.  Sende Deinem Körper liebevolle Gedanken. Wie fühlt sich das abtrocknen an? Was nimmst Du noch wahr?

 

2.     Während Du etwas isst und/oder trinkst setz Dich hin und tu es bewusst, mach es nicht im Stehen, beim Lesen oder Fernsehen. Zuallererst, rieche Dein Essen und/oder Getränk. Sieh Dir die Textur und Konsistenz an. Welche Farbe hat es? Wie fühlt es sich im Mund an, ist es weich oder knusprig? Ist es kalt, warm oder heiß? Kau es langsam, trinke schluckwese und nimm den Geschmack wahr. Genieße alles und sei dankbar dafür.

 

3.     Wenn Du eine Unterhaltung mit jemandem führst, schenke ihnen Deine ganze Aufmerksamkeit. Versuche die wahre Bedeutung der Unterhaltung zu verstehen. Versuche ihren Standpunkt zu verstehen und Dich in ihre Lage zu versetzen. Sei dankbar, dass Du Menschen hast, mit denen Du eine Unterhaltung führen kannst.

 

4.     Wenn Du Dein Geschirr spülst oder Dein Zuhause putzt, tu dies, als ob es die wichtigste Aufgabe ist, die Du in dem Moment tun könntest. Sei glücklich, dass Du so schönes Geschirr/Zuhause hast und die Möglichkeit dies mit sauberem Wasser und in Frieden zu reinigen.

 

Du wirst Dich vielleicht wundern, wie viel mehr Spaß Du mit allem haben wirst. Du wirst Dich viel besser fühlen, da alles, was Du gerade tust wichtig ist und Dir die Möglichkeit bietet, Deiner Dankbarkeit Ausdruck zu verleihen. Du wirst Dein Leben mehr genießen und glücklicher sein – und somit auch mehr Balance in Dein Leben bringen.

 

Dieser Tipp will nicht sagen, dass Du Dich nicht mehr um Ihre Zukunft kümmern und keine Pläne hierfür schmieden sollst. Es ist mehr eine Empfehlung, dass wenn Du dies tust, Du Dich voll und ganz darauf konzentrierst.

 

 

Die buddhistische Sicht der Dinge

Falls Du gerne einen tieferen Einblick in die Achtsamkeit aus buddhistischer Sicht hättest, besuche Pauls Website (in englischer Sprache): http://www.establishmindfulness.com/

Hier findest Du auch einige kurze, angeleitete Meditationsübungen.

 

Er hat auch einen sehr praktischen Ratgeber geschrieben, wie wir Achtsamkeit in unseren westlichen Alltag integrieren können (in englischer Sprache). Du kannst hier mehr darüber erfahren und/oder es bestellen. http://goo.gl/W9cjQd

 

Ich profitiere nicht von Deinem Kauf des Buches. Es ist nur eine Empfehlung meinerseits. Paul war lange Zeit unser Lehrer für Buddhismus, Meditation und Achtsamkeit als wir in London lebten. Er praktiziert seit vielen Jahren Achtsamkeit und unterrichtet in einem wunderschönen buddhistischen Thaitempel in Wimbledon, London. Außerdem führt er seine Ausbildung in einem buddhistischem Waldkloster im Südosten Englands fort.

 

Wie immer, bin ich jetzt natürlich neugierig und würde gerne wissen, wie Du Achtsamkeit in Deinen Tag integrierst oder in Zukunft integrieren möchtest? Bitte teile es doch mit uns unter „Kommentare“ am Ende der Seite.

 

Ich wünsche Dir ein friedliches und glückliches Leben.

 

Lass es Dir gut gehen, Deine

 

Sibylle

 

 

Vielen Dank für Deine Zeit und Aufmerksamkeit J. Hat Dir der Artikel gefallen, dann teile ihn doch bitte mit Familie, Freunden, Kollegen und klicke den „Like“ Button.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Rechtshinweis

Der Inhalt dieses Artikels ist rein für informative und/oder lehrende Zwecke. Er soll Dich zum Denken anregen. Die Entscheidung, etwas zu tun (und wie zu tun) oder zu lassen, liegt ganz bei Dir.

 

Der gegebene Inhalt kann kein Ersatz für professionelle medizinische, psychologische und/oder rechtliche Beratung, Diagnose, Behandlung oder Auskunft sein. Für entsprechende Anliegen Deinerseits suche bitte Ihren Arzt, Psychologen, Therapeuten, Anwalt, Finanz- oder sonstigen Berater auf.

 

Der Inhalt ist nur für den privaten Gebrauch zugelassen. Kopieren und/oder vervielfältigen ist nicht gestattet.

 

 

© sibylle chaudhuri | coaching & training

Newsletter-Anmeldung

* indicates required
Email Format

Mit Bestellung des News-letters akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen, Cookie-Richtlinien und Nutzerbestimmungen dieser Website.

 

sibylle chaudhuri

inner works for you
coaching & training

Ratingen / Düsseldorf
info@sibylle-chaudhuri.de
www.sibylle-chaudhuri.com
Tel.: +49 (0)172 649 49 26